Baurecht: Bundesregierung hat neues Bauvertragsrecht beschlossen

Unter dem 02. März 2017 hat die Bundesregierung den vom Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung beschlossen. Das neue Bauvertragsrecht verfolgt u.a. das Ziel, die Rechte des Bauherren bzw. Verbrauchers bei der Vorbereitung, dem Abschluss und der Abwicklung des Bauvortrages zu stärken. Auch will die Reform mittels spezieller Regelungen sicherstellen, dass das Bauvertragsverhältnis für die Parteien an Transparenz gewinnt.

Einen Überblick über die Reformziele hat das Bundesamt für Justiz und Verbraucherschutz auf seiner Internetpräsenz bereitgestellt.

Für etwaige weitergehende Frage stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.