Öffentliches Baurecht

Das öffentliche Baurecht erfasst die Beziehungen von (natürlichen wie juristischen) Privatpersonen im Bauwesen und der öffentlichen Hand (z. B. dem Bauamt).

Die Beteiligten und unsere Mandanten im öffentlichen Baurecht sind z. B.

  • private wie institutionelle Bauherren,
  • Bauträger,
  • Werkunternehmer,
  • Handwerker,
  • Architekten,
  • Ingenieure,
  • Wohnungseigentümergemeinschaften,
  • Wohnungseigentümer,
  • Hausverwaltungen,
  • Nachbarn etc.

Unsere Beratungsleistungen betreffen in rechtlicher Hinsicht

  • Bauplanungsrecht nach dem Baugesetzbuch (BauGB) und der
  • Baunutzungsverordnung (BauNVO),
  • Bauordnungsrecht nach der Bauordnung (BauO),
  • ggf. unter Berücksichtigung von besonderen verwaltungsrechtlichen Vorschriften z. B. des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImschG)

und in tatsächlicher Hinsicht

  • von der Planung eines Bauvorhabens an
  • Besichtigung des Baugrundstückes und Klärung von Fragen der Genehmigungsfähigkeit,
  • anwaltliche Begleitung/Unterstützung des Genehmigungsverfahrens zusammen mit dem Ar­chitekten,
  • bauordnungsrechtliche Verfügungen vor oder nach der Errichtung einer baulichen Anlage (z. B. Baustopp, Nutzungsuntersagung, Abrissverfügung),
  • Nutzungsänderungen, bauliche Erweiterungen, etc.,
  • Baunachbarklagen gegen die den Dritten begünstigende Baugenehmigung (z. B. wegen Ab­standsflächenverletzung, Erhaltung des Gebietscharakters, Verletzung des Gebotes der Rücksichtnahme u. a.).